Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Problem der Werkstatt

Manche behinderte Menschen arbeiten in einer Werkstatt (WfbM).
Das Ziel ist: Sie sollen in der Werkstviel neue Fähigkeiten lernen.
Dann sollen sie möglichst in einem normalen Betrieb arbeiten.

Deshalb gibt es in der Werkstatt:

  • Weiterbildung
  • Ganz unterschiedliche Arbeiten. So kann man viele neue Dinge lernen.
  • Hilfe und Unterstützung von gut ausgebildeten Mitarbeitern
  • Ausgelagerte Arbeitsplätze.
    Das bedeutet: Werkstatt-Beschäftigte arbeiten in normalen Betrieben.
Wechsel von der Werkstatt in normale Betriebe

Nur wenige behinderte Menschen wechseln von der Werkstatt in normale Betriebe.

Im Durchschnitt waren es nur 0,16 % aller Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen.
Man kann auch sagen: Ungefähr 2 von 1000 Beschäftigten sind in einen normalen Betrieb gewechselt.

Deswegen gibt es Hilfen für Arbeitgeber.
Wenn sie jemand aus einer Werkstätte einstellen, dann zählt das doppelt.
Es ist, als wenn der Arbeitgeber zwei behinderte Menschen beschäftigt.

Höhe des Arbeitslohnes

Ein weiteres Problem ist die Höhe des Arbeislohnes.
Die Beschäftigten bekommen in der WfbM nicht viel Geld.
Im Jahr 2009 war der Durchschnitts-Lohn 160 Euro, höchstens 325 Euro.
Im ersten Ausbildungsjahr waren es sogar nur 57 Euro.
Aber die Beschäftigten sind sozialversichert und rentenversichert.

Gesetz

Aufgabe der Werkstatt für behinderte Menschen nach dem Sozialgesetzbuch 9

Quellen

ISB Gesellschaft für Integration, Sozialforschung und Betriebspädagogik (2008). Entwicklung der Zugangszahlen zu Werkstätten für behinderte Menschen.
Online-Publikation

WfB-Handbuch. Ergänzbares Handbuch Werkstatt für Behinderte, Band 1 und 2, 2009

Leserbewertung: etwas hilfreich (Anzahl der Bewertungen:6)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?