Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Visuelle Kommunikationsformen

Wenn ein vorhandener Sehrest für die Kommunikation mit taubblinden / hörsehbehinderten Menschen genutzt werden kann, gibt es ebenfalls unterschiedliche Möglichkeiten:

a.) Gebärdensprache als Basis
  • Lautsprachbegleitende Gebärden
  • Deutsche Gebärdensprache
  • Gebärdensprache in Form von Sichtfeld-Gebärden (Visual Frame): Die Ausführung der gebärdensprachlichen Äußerungen werden an das eingeschränkte Gesichtsfeld angepasst. Dadurch sind die Gebärden kleiner.
  • Fingeralphabet
  • Daktylieren
  • Lippenlesen

Alle genannten Kommunikationsformen werden der visuellen Situation angepasst: Zum Beispiel wird darauf geachtet, dass die Äußerungen so ausgeführt werden, dass sie mit einem eingeschränkten Gesichtsfeld wahrgenommen werden können.

Bei vorhandener Sehbehinderung muss man darauf achten, dass alle Äußerungen langsamer und deutlicher ausgeführt werden.

b.) Lormen als Basis

Lormen mit dem Tastalphabet nach Hieronymus Lorm als gezeigtes Lormen: Es wird in die eigene Hand "gelormt". Dabei wird die Hand dem Gegenüber gezeigt. Es handelt sich um ein buchstabierendes Mitteilen.

c.) Schrift als Basis
  • Schreiben mit dickem Stift, Einsatz von Leselupen
  • Einsatz des PC mit Vergrößerungssoftware bzw. mit kontrastreicher Farbeinstellung
  • Braille-Schrift visuell (selten):
    Denkbar als eine Möglichkeit für taubblinde Menschen, sich zu äußern, wenn er die Braille-Schrift beherrscht und der Begleiter dies Lesen kann (z.B. eine Postkarte aus dem Urlaub an einen Sehenden versenden).
d.) Auf Symbolebene
  • Einsatz von Objektsymbolen visuell mit kontrastreicher Darstellung
  • Piktogramme

e.) Andere Systeme

Phonembestimmtes Manualsystem (PMS)

Autor / Quelle

Peter und Margherita Hepp, Februar 2009

Leserbewertung: noch nicht bewertet (Anzahl der Bewertungen:0)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?