Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Prüfungen in einfacher Sprache

Prüfungstexte in der Berufsausbildung sind wie Fachtexte oft in einer komplizierten Sprache geschrieben. Man braucht nicht nur Fachwissen, sondern auch ein großes sprachliches Wissen, um die Prüfungsaufgaben zu verstehen und zu beantworten.

Das ist ein Problem für Auszubildende, die wegen ihrer Behinderung die Schriftsprache nicht so gut beherrschen. Sie brauchen einen Nachteilsausgleich , zum Beispiel mit Prüfungen in einfacher Sprache.

Was bedeutet "einfache Sprache" in Prüfungen?

Eine wichtige Voraussetzung, damit die Prüfung gleichwertig ist zu den normalen Prüfungen, ist:

  1. Die Inhalte sind gleich.
  2. Nur die Sprache ist einfacher.
Einige Regeln für "einfache Sprache" in Prüfungen:
  • Keine Fremdwörter verwenden!
    Ein Fremdwort darf nur vorkommen, wenn es zum Fachwortschatz gehört.
  • Lieber kurze Wörter verwenden statt lange Wörter,
    Beispiel: "anwenden" statt "zur Anwendung kommen"
  • Lieber kurze Sätze verwenden statt langen Sätze mit Nebensätzen
  • Eindeutige Fragen und Aufforderungen,
    Beispiel: "Berechnen Sie" statt "ist zu berechnen".
  • Abkürzungen immer zuerst erklären
  • Wichtige Informationen an den Anfang stellen
  • Texte auch optisch sinnvoll gliedern,
    zum Beispiel mit Überschriften und Listen
  • Grafiken verwenden
Wichtig

Fragen Sie rechtzeitig die Prüfer oder beim Prüfungsausschuss, ob Sie mit sprachlich einfacheren Prüfungstexten geprüft werden können. Sprachlich einfachere Prüfungstexte gelten als Nachteilsausgleich!

Weitere Informationen

Am RWB Essen (Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg Essen) können die Auszubildenden in den meisten Berufen ihre Prüfungen mit sprachlich vereinfachten Aufgaben machen. In den kaufmännischen Berufen gibt es keine sprachlich vereinfachten Prüfungstexte, da man später im Beruf viel auch mit schwierigen Texten arbeiten muss.
Hier finden Sie mehr Informationen zu Prüfungen am RWB Essen.

Das Projekt PMT (Prüfungsmodifikation durch Textoptimierung) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beschäftigt sich mit dem Erkennen und dem Abbau von Sprachbarrieren bei Prüfungstexten.

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:3)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?