Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Qualifizierung

In einem Qualifizierungslehrgang lernt man etwas für den Beruf.
Man sagt auch "sich qualifizieren", wenn sich jemand für den Beruf weiterbildet.

Es gibt zwei Arten von Qualifizierungslehrgängen:
  1. Allgemeine Vorbereitung für einen Beruf
  2. Spezielle Vorbereitung für ein Berufsfeld
    Zum Beispiel für Metall- oder Bauberufe, für Pflege- und Sozialberufe

Wichtig! Die Agentur für Arbeit fördert Qualifizierungslehrgänge.

Unterricht in Theorie und Praxis

Die Jugendlichen lernen in der Schule Theorie.
In einem Praktikum lernen sie die Praxis.
Die Schule hilft den Jugendlichen, damit sie ein Praktikum finden.

Wie lange dauert ein Lehrgang?

Meistens 6 Monate. Es kann auch länger dauern, wenn das Thema schwieriger ist.
Nach dem Lehrgang hilft die Schule den Jugendlichen, damit sie einen Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz finden.

Qualifizierungslehrgang für hörbehinderte Menschen

Im Bildungszentrum für Hörgeschädigte (BZH) in Essen gibt es einen Qualifizierungslehrgang für gehörlose und schwerhörige Menschen.
Das ist eine allgemeine Vorbereitung auf einen Beruf.
Der Lehrgang dauert ein Jahr.
In dem Jahr machen die Jugendlichen 3 Monate Praktikum.

Inhalte des Qualifizierungslehrgangs
  • Berufsberatung. Einen Beruf finden.
  • Ein Praktikum finden.
  • Sich in einem Praktikumsbetrieb vorstellen, zusammen mit einem Berater.
  • Ein Praktikum in einem Betrieb machen.
    Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, bekommen Sie immer Hilfe.
  • Unterricht in der Schule

Beispiele

Hier finden Sie Informationen über Qualifizierungslehrgänge beim BZH Essen.

Neue Qualifizierungsmaßnahmen der Fortbildungsakademie der Wirtschaft. Info der FAW Hamburg
Info der FAW Dortmund

Beide Beispiele sind mit Gebärdensprache.

Andere Hilfen

Wenn man arbeiten will, kann auch Übergangshilfen bekommen.

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:3)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?