Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Kommunikative Hilfen

Wenn Menschen unterschiedlich hören und sprechen, dann verstehen sie einander besser mit Unterstützung bei der Verständigung. Diese Unterstützung heißt kommunikative Hilfe.

Weil jeder Mensch anders ist, gibt es viele unterschiedliche Bedürfnisse. Beispiele:

  • Hörende Menschen haben oft Schwierigkeiten, sich mit gehörlosen Menschen zu verständigen. Sie verstehen meistens keine Gebärdensprache. Dann brauchen sie kommunikative Hilfe, zum Beispiel Schrift oder Gebärdensprachdolmetschen. Oder sie besuchen einen Gebärdensprachkurs.
  • Gehörlose und spätertaubte Menschen können lernen, Sprache über die Augen zu erkennen. Sie brauchen Gebärdensprache und die Fähigkeit zum Absehen, auch technische oder personale Hilfen - zum Beispiel Telefon und Bildtelefon-Dienste.
  • Schwerhörige Menschen brauchen Hörgeräte, die gut an den Hörverlust angepasst sind und andere personale oder technische Hilfen.
  • Wenn gehörlose Menschen zusätzlich sehbehindert oder taubblind sind, dann brauchen sie Sehhilfen und besondere Hilfen für die Kommunikation mit taubblinden Menschen, zum Beispiel taktile Gebärdensprache für Taubblinde oder das Lorm-Alphabet.
  • Wenn Arme und Hände fehlen oder spastisch gelähmt sind, kann man Gebärdensprache vielleicht nur sehen, aber nicht selbst gebärden. Dann müssen andere Wege für die Verständigung gefunden werden.
  • Wenn Menschen Lernprobleme oder starke Verständnisprobleme haben, dann verstehen sie vielleicht am besten vereinfachte Gebärden und Bilder.
  • Auch autistische Kinder brauchen besondere individuelle Verständigung (zum Beispiel Unterstützte Kommunikation).

Wichtig: Die kommunikativen Hilfen müssen dem Bedürfnis der Betroffenen entsprechen, damit die Informationen wirklich verstanden werden.

Übersichten

Leserbewertung: etwas hilfreich (Anzahl der Bewertungen:2)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

2 Kommentare

  • 1) DGS andere Gebärden

    Autor(in): cb

    „Es wäre wünschenswert hier etwas zu DGS und ggf. anderen Gebärden etwas mehr zu erfahren. (Oder ein Link)

    Gruß

    CB”

  • 2) Gebärden

    Autor(in): Dr. Strauß

    „siehe www.vibelle.de”

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.