Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Arbeitslosigkeit

Was ist Arbeitslosigkeit?

Im Gesetz gibt es eine Definition.
Man ist arbeitslos:

  1. Wenn man keine Arbeit hat und
  2. wenn man eine Arbeit sucht und
  3. wenn man sich bei der Agentur für Arbeit gemeldet hat.

Es muss eine Arbeit sein, für die man Lohn bekommt und für die man Sozialversicherungsbeiträge bezahlt.

Es gibt viele Weiterbildungskurse, damit man eine neue Arbeit finden kann.

Viele Menschen haben keine bezahlte Arbeit, aber sie zählen nicht als "Arbeitslose".
Zum Beispiel:

  • Wenn man an Umschulungen und Weiterbildungskursen für Arbeitslose teilnimmt.
  • Wenn man Hausfrau oder Hausmann ist, aber lieber arbeiten will.
  • Wenn man Arbeit sucht, aber nicht bei der Agentur für Arbeit gemeldet ist.

Definition von "Arbeitslosen" im Gesetz: §16 Sozialgesetzbuch 3

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:2)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?