Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • Leider noch nicht übersetzt: DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Behinderung?

Ob man das Wort "Behinderung" verwendet oder ob man von "Menschen mit besonderen Bedürfnissen" spricht: die Bezeichnungen sind umstritten und vielfältig. Links zu Definitionen und Diskussionen der Begriffe findet man am Ende dieser Seite.

Alle Menschen haben besondere Probleme und Beschränkungen. Für gehörlose oder schwerhörige Menschen mit einem zusätzlichem Handicap gibt es außer der Kommunikation noch weitere Herausforderungen. Die Teilhabe am Arbeitsleben und im Privatleben ist schwierig. Und auch die Bezugspersonen müssen viele Herausforderungen bewältigen.

Die Unterschiede zwischen hörbehinderten Menschen mit einem zusätzlichem Handicap (zum Beispiel Sehbehinderung) sind sehr groß. Sie haben zum Beispiel unterschiedliche Fähigkeiten, wie sie lernen und welche kommunikativen Hilfen sie benötigen. Trotzdem haben sich typische Ausbildungswege entwickelt, die man im imh-Portal suchen und finden kann.

Wir machen im imh-Portal folgende Unterscheidungen, damit wir Suchfunktionen (Suche nach Adressen und Ausbildungen) anbieten können:

Hörprobleme

  • schwerhörige Menschen
  • gehörlose Menschen
  • spätertaubte Menschen (nach dem vollständigen Spracherwerb gehörlos geworden)
  • taubblinde Menschen
  • Menschen mit Tinnitus und Gleichgewichtsstörungen

Diese grobe Einteilung umfasst auch schwerhörige, gehörlose, spätertaubte oder taubblinde Menschen mit Cochlear Implant (CI) oder Auditory Brainstem Implant (ABI), mit auditiven Wahrnehmungsstörungen, Fehlhörigkeit und mit vielen andere Bezeichnungen. Nicht alle Bezeichnungen kann man mit den Suchfunktionen des imh-Portals abfragen, aber die Einrichtungen für schwerhörige und gehörlosen Menschen, deren Adressen man findet, kennen diese Probleme ebenfalls. Mehr dazu: Hörprobleme oder Kommunikationsprobleme?

Zusätzliche Handicaps

  • Sehbehinderung
  • Gehbehinderung oder Rollstuhlfahrer
  • Behinderung an Armen und Händen
  • Spastische Lähmung
  • Probleme mit inneren Organen oder Körperfunktionen
  • Körperbehinderung mit Pflegebedürftigkeit
  • Lernprobleme (man sagt oft: Lernbehinderung)
  • Starke Verständnisprobleme (man sagt oft: geistige Behinderung)
  • Probleme mit sich und anderen Menschen (man sagt auch: psychosoziale Probleme oder sozial-emotionale Probleme).
    Zum Beispiel Depressionen, Autismus, Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom ADHS)
  • Neurologische Probleme (zum Beispiel nach Verletzungen des Gehirns)

Es gibt noch viele andere mögliche Probleme - mehr dazu im Text Zusätzliche Handicaps.

Alle Einteilungen können die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Behinderungen und Beeinträchtigungen nicht beschreiben. Auch die Ursachen sind sehr verschieden. Oft kennt man die Ursachen nicht oder es gibt verschiedene Meinungen über die Ursachen.

Suchen und finden

Im imh-Portal kann man behinderungsspezifisch suchen nach ...

Die Suchfunktionen werden ständig weiterentwickelt.

Definitionen und Diskussion zum Thema Behinderung

Lexikonartikel in Deutscher Gebärdensprache

Im Fachgebärdenlexikon Sozialarbeit und Sozialpädagogik kann man eine Definition des Fachbegriffs "behindert" in der Fachsprache der Sozialarbeiter und Sozialpädagogen lesen. Die Definition wird in Deutscher Gebärdensprache gebärdet: behindert

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:172)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Hier können Sie sich über die Inhalte des obigen Text unterhalten. Stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.