Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Unternavigation: Umschulung Weiterbildung

Südwestfalenaward
Bester Webauftritt
1. Platz "Non-Profit"

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Umschulung und Weiterbildung

2 Männer beim gemeinsamen Lernen

Die berufliche und soziale Welt verändert sich mit großer Geschwindigkeit. Was man im Beruf können muss, bleibt nicht jahrelang gleich wie in früheren Zeiten. Die Anforderungen im Beruf verändern sich. Und auch privat muss man dazulernen. Für neue Techniken braucht man neue Qualifikationen, zum Beispiel Telekommunikation anwenden.

Für hörbeeinträchtige Menschen sind besonders wichtig: Fax, Bildtelefon, E-Mail, Internet, Chatroom, Diskussionsforum, Nutzung von Telefon- und Bildtelefon-Vermittlungsdiensten wie TeleSign oder TesS, Gebärdensprachvideos im Internet oder im Handy und vieles mehr.

Lebenslanges Lernen ist gut, damit man sich weiterentwickeln kann - beruflich und privat.

Weiterbildung = Lebenslanges Lernen

Das Recht auf Weiterbildung gehört zur sozialen Teilhabe und zur Teilhabe am Arbeitsleben:

  • Gehörlose und schwerhörige Menschen mit zusätzlichen Handicaps haben ein Recht auf Weiterbildung, auch wenn sie keinen Schulabschluss haben oder arbeitslos sind: Kurse für arbeitslose Menschen.
  • Wer eine Arbeitsstelle hat, kann seine beruflichen Kenntnisse erweitern: Berufliche Weiterbildung.
  • Wer wegen Unfall oder Krankheit seinen alten Beruf nicht mehr ausüben kann, kann sich durch eine Umschulung fortbilden und einen zweiten Beruf erlernen.
  • Wer spätertaubt ist oder fortschreitende Hör-/Sehprobleme hat, kann durch eine Rehabilitation neue kommunikative Fähigkeiten erlernen, um mit der Behinderung zu leben.

Weiterbildung ist ein Begriff für viele verschiedene Arten von Weiterbildung. Einen Überblick finden Sie unter Weiterbildungstypen.

Leider sind viele Weiterbildungsangebote nicht barrierefrei für gehörlose und schwerhörige Menschen. Deshalb gibt es besondere Veranstaltungen zur Weiterbildung von gehörlosen, schwerhörigen, ertaubten und taubblinden Menschen. Und deshalb veranstalten viele Gehörlosen- und Schwerhörigenvereine selbst Weiterbildung, in denen die kommunikativen Bedürfnisse von Menschen mit Hörbeeinträchtigung berücksichtigt werden.

Es gibt nur wenige Weiterbildungsangebote für hörbeeinträchtigte Menschen mit zusätzlichem Handicap. Fragen Sie trotzdem bei den Kursanbietern nach, ob auch Menschen mit zusätzlichem Handicap an den Angeboten für gehörlose und schwerhörige Menschen teilnehmen können. Im Service-Menüpunkt "Suche Bildungsangebote" finden Sie Bildungsangebote, die nach Behinderungsart und Region abfragbar sind.

Für die Region Westfalen-Lippe/Nordrhein-Westfalen finden Sie regelmäßig aktuelle Weiterbildungsangebote in der Weiterbildungsbörse vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe, unter anderem auch für mehrfachbehinderte Menschen.

Weiterbildungsbörse

  • Visitenkarte herunterladen

    Frau Renate Gärtner
    Weiterbildungsbörse für Gehörlose - Landschaftsverband Westfalen-Lippe - Behindertenhilfe Westfalen
    Warendorfer Straße 26-28
    D- 48133 Münster

    main prefTelefon: 0251-591-3715
    workTelefon: 0251–591-3844
    faxFax: 0251-591-714903
    pagerSchreib-Telefon: 0251-5914799
    E-Mail:
    Website: http://www.weiterbildungsboerse-nrw.de

Informationsangebot in Deutscher Gebärdensprache

Auch das Portal Taubenschlag hat Infos zur Fortbildung oder das Informationsportal für Gehörlose Vibelle (Rubrik Bildung).

Weitere Adressen zum Thema Umschulung und Weiterbildung finden Sie unter Adressen suchen.

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:59)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

2 Kommentare

  • 1) Kein Titel

    Autor(in): Willi Müller

    „Informationsangebot für Gehörlose funktioniert nicht. willi”

  • 2) Informationsangebot für Gehörlose

    Autor(in): Dr. Strauß

    „Sehr geehrter Herr Willi von der PH Moskau!

    Suchen Sie bitte in unserem Adressverzeichnis!
    Informationen finden Sie auch unter www.vibelle.de

    DHCS”

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.