Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Barrierefreiheit am Computer für farbenblinde Menschen

Farbenblindheit ist eine Sehbeinträchtigung, die meist nur Männer bekommen. Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Farbenblindheit. Weit verbreitet ist eine Rot-Grün-Sehschwäche, dabei haben die Betroffenen Probleme, die Farben Rot und Grün zu unterscheiden. Es gibt aber auch eine Art technische Farbenblindheit, zum Beispiel bei der Ausgabe einer Webseite auf einen Schwarz-Weiß-Drucker. Auch hierbei gehen Informationen verloren, die ausschließlich durch Farbe dargestellt werden. Das Problem kann man sehr einfach lösen, indem der Webdesigner neben der Farbe auch Formen verwendet, um Informationen darzustellen.

3 Abbildungen zum Verständlichmachen des Problems der Farbenblindheit

Die Abbildung oben zeigt ein typisches Beispiel, das man in vielen Internet-Shops findet. Manche Artikel sind vorrätig und können sofort geliefert werden. Andere Artikel sind nicht vorrätig und können zurzeit nicht geliefert werden. Dargestellt wird dies durch Symbole, die eine rote und eine grüne Leuchtdiode zeigen. Wenn man diese Liste auf einem Schwarz-Weiß-Drucker ausdruckt, dann wird man nicht mehr unterscheiden können, ob ein Artikel sofort geliefert werden kann oder nicht. Eine einfache Lösung des Problems ist darunter dargestellt. Das Grün wird mit einem Haken und das Rot mit einem Kreuz kombiniert. Jetzt kann man immer erkennen, ob das Produkt geliefert werden kann oder nicht.

Wahlergebnisse als Diagramme.

Ein ähnliches Problem werden farbenblinde Politiker haben, wenn sie die oben dargestellten Wahlergebnisse betrachten. Nur wenn man den Parteien die Farben zuordnen kann, kann man sehen, welche Partei wie viele Stimmen bekommen hat und wer Kanzler werden darf.

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:6)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.