Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Ausbildung in der Werkstatt für behinderte Menschen

Eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) hat 3 wichtige Aufgaben.

  1. Sie soll Menschen mit einer Behinderung für eine Arbeit ausbilden.
  2. Sie soll eine sinnvolle Arbeit anbieten.
  3. Sie soll auf die Arbeit in einem normalen Betrieb vorbereiten.
Welche Ausbildungen gibt es?
  • Man lernt in Kursen.
    In den Kursen bereitet man sich auf die Arbeit in der Werkstatt vor.
  • Man lernt am Arbeitsplatz.
    Jemand zeigt am Arbeitsplatz, wie man eine Arbeit macht.
    Das ist vor allem in kleinen Werkstätten so.

Die Ausbildung ist ohne Abschluss in einem Ausbildungsberuf.

Wie bekommt man einen Platz in der Werkstatt?

Sie können die Werkstatt besuchen und sich informieren.
Die Leute in der Werkstatt sprechen mit den Menschen, ob die Werkstatt geeignet ist.
Dazu gibt es ein Eingangsverfahren.

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:243)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?