Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Taktile Gebärdensprache

Man spricht von taktiler Gebärdensprache, wenn gebärdensprachliche Äußerungen über Berührung wahrgenommen werden. Die folgenden Ausdrücke bedeuten dasselbe: erfühlte Gebärdensprache, erfühltes Gebärden, Hand-in-Hand-Gebärden, Vierhandgebärden.
Der "Empfänger einer Nachricht" erfühlt die gebärdensprachlichen Äußerungen des "Senders einer Nachricht", indem er diese mit seinen Händen erfühlt/abfühlt.

Varianten

Monologposition

Der Sender der Nachricht benutzt für seine Äußerungen beide Hände. Der Empfänger legt seine Hände auf die des Gebärdenden. Beim Sender–Empfänger-Wechsel muß diese Position jeweils getauscht werden. Diese Form wird bei erblindeten Gehörlosen in Deutschland oft und gerne verwendet.

Dialogposition

Die Gesprächspartner haben gleichzeitig eine Sender- und eine Empfängerhand. Die linke Hand nimmt die Empfängerposition ein, liegt also oben, die rechte Hand nimmt gleichzeitig die Senderposition ein. Während des Gesprächs werden also die Handpositionen beibehalten.

Geführtes Gebärden

Der Gesprächspartner nimmt die Hände des taubblinden Menschen und formt sie zu einer Gebärde bzw. führt mit ihnen eine Gebärde aus.
Diese Kommunikationsform ist problematisch: Schwierigkeiten gibt es im Verständnis sowie in der Möglichkeit für den Taubblinden, einen echten Dialog führen zu können. Die aktiven Äußerungsmöglichkeiten des Taubblinden sind gering. Es handelt sich hierbei eher um ein "für den Betroffenen kommunizieren" als "mit dem Betroffenen kommunizieren".

BodySigns

Es werden Gebärden direkt am Körper des Taubblinden gebildet. Die Handform, Bewegung und Handstellung bleiben in der Regel gleich, nur die Ausführungsstelle einer Gebärde wechselt vom eigenen Körper (z.B. an der eigenen Wange) an die des Gesprächspartners (an dessen Wange).

Trackling

Wird von sehbehinderten Gehörlosen verwendet. Das eingeschränkte Gesichtsfeld (zum Beispiel aufgrund des Usher-Syndromes) ermöglicht noch eine schwache visuelle Wahrnehmung der gebärdensprachlichen Äußerungen. Der Empfänger der Information hält sich leicht am Handgelenk des Gegenübers fest, um eine Orientierung für die Gebärden zu erhalten. Die Gebärden sind ganz oder teilweise außerhalb des visuell wahrnehmbaren Bereiches.

Sichtfeld-Gebärden - Visual frame

Wird von sehbehinderten Gehörlosen verwendet. Das eingeschränkte Gesichtsfeld (zum Beispiel aufgrund des USHER-Syndromes) ermöglicht noch eine schwache visuelle Wahrnehmung der gebärdensprachlichen Äußerungen. Die gebärdensprachlichen Äußerungen werden - was den gebärdensprachlichen Raum betrifft - an die visuelle Wahrnehmungsmöglichkeit des Gegenübers angepasst. Zum Beispiel wird eine Gebärde, die eigentlich vor der Brust ausgeführt wird, nun mit einer wesentlich kleineren Bewegung vor dem Gesicht unterhalb des Mundes ausgeführt.

Quellen
  1. Johanna Mesch 2001: Tactile Sign Language, Sigum-Verlag
  2. Taktil Gebärden - Empfehlungen herausgegeben vom Arbeitskreis "Kommunikation mit hörsehbehinderten und taubblinden Menschen" Taubblindeneinrichtungen in Halberstadt, Hannover, Fischbeck, München, Tensbüttel und Würzburg 2005
  3. Peter Hepp: Taubblindheit – Doppelte Kommunikationsbehinderung. In DAS ZEICHEN 45, 1998
  4. Hanne Pittroff: Zum Thema „Taktile Gebärdensprache bei hörsehbehinderten und taubblinden Menschen. In DAS ZEICHEN 47, 1999
  5. Das USHER-Syndrom. DVD von der Beratungsstelle für Hörsehbehinderte und Taubblinde im Schweizerischen Zentralverband für Blinde und Sehbehinderte (SZB), Ausstellungsstr. 36, 8005 Zürich, Schweiz; siehe auch www.szb.ch)
Autoren

Peter und Margherita Hepp, Februar 2009

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:4)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?