Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Unternavigation: Weg zum Beruf Ausbildung

Südwestfalenaward
Bester Webauftritt
1. Platz "Non-Profit"

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Berufe in der Berufsfachschule

Manche Berufe kann man nicht nur in einer dualen Ausbildung, sondern auch in einer Berufsfachschule lernen. Oder man kann Grundlagen für den Beruf lernen.

Formen der Berufsfachschule

  1. Ausbildung in Vollzeit.
    Die Ausbildung in Vollzeit ist die Regel. Sie dauert mindestens ein Jahr.
  2. Ausbildung in Teilzeit
  3. Vollqualifizierende Ausbildung.
    Man macht die gesamte Berufsausbildung einschließlich Berufsabschluss, wie in der dualen Ausbildung.
  4. Teilqualifizierende Ausbildung.
    Dabei lernt man nur die Grundlagen für eine Berufsausbildung. Man macht keinen Berufsabschluss.

Ausbildung mit Berufsabschluss

Eine Ausbildung mit Berufsabschluss an der Berufsfachschule dauert genauso lange wie eine Ausbildung nach dem dualen System. Die Ausbildung richtet sich dann auch nach dem Berufsbildungsgesetz beziehungsweise nach der Handwerksordnung.

Die Ausbildung ist unterteilt in Theorie und Praxis. Die Theorie wird in der Schule unterrichtet. Die fachpraktische Ausbildung findet in Kooperationseinrichtungen statt, zum Beispiel in Krankenhäusern, und wird von der Schule organisiert.

Was ist anders als in der dualen Ausbildung?

Anders als in der dualen Ausbildung bleiben die Auszubildenden "Schüler". Sie bekommen kein Lehrgeld. Aber einige Bundesländer bezahlen eine Aufwandsentschädigung.

Beispiele für Berufe bei einer vollqualifizierenden Ausbildung
  • Berufe des Gesundheitswesens: Physiotherapeut/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Staatlich geprüfte(r) Altenpfleger(in), Staatlich geprüfte(r) Altenpflegehelfer(in), Altenpflegehelfer/-in
  • Berufe des Sozialwesens:Sozialassistent/-in, Heilerziehungspfleger/-in, Erzieher/-in Pflegeassistent/-in, Staatlich anerkannte Kinderpflegerin
  • Büroberufe: Kaufleute für Bürokommunikation, Bürokaufleute, Informatikkaufleute
  • Berufsfachschule für Informatik: staatlich geprüfte/r technische/r Assistent/-in für Informatik
  • Berufsfachschule für Fremdsprachen: staatlich geprüfte/r Fremdsprachenkorrespondent/-in
  • Berufe im Bereich Musik (nur in Bayern): Chorleiter, Fachlehrer für Musik an Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen
Beispiel für eine teilqualifizierende Ausbildung

Eine Berufsfachschule Gesundheitswesen vermittelt eine erweiterte Allgemeinbildung und Grundkenntnisse für Berufe im Gesundheitswesen. Dann ist es leichter, eine Ausbildung zu machen in Berufen wie zum Beispiel Krankenschwester, Krankenpfleger, Altenpfleger/-in, Arzthelfer/-in, Masseur/-in und so weiter.

Leserbewertung: etwas hilfreich (Anzahl der Bewertungen:8)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.