Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Unternavigation: Weg zum Beruf Ausbildung

Südwestfalenaward
Bester Webauftritt
1. Platz "Non-Profit"

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Fachoberschule

Die Fachoberschulen sind nach Fachrichtungen ausgerichtet.
In der Regel hat die Fachoberschule die Klassen 11 und 12.
Die 11. Klasse besteht zu einem großen Teil aus einem Praktikum.
Die Fachoberschule gehört deshalb zu den beruflichen Schulen.

Voraussetzungen, wenn man eine Fachoberschule besuchen möchte

Mittlere Reife oder abgeschlossene Berufsausbildung

Abschluss an der Fachoberschule

Der Schulabschluss ist die Fachhochschulreife. Mit der Fachhochschulreife kann man an einer Fachhochschule studieren. In Nordrhein-Westfalen und Bayern gibt es seit dem Schuljahr 2004/2005 auch eine 13. Klasse. Hier kann man das Abitur machen. In Baden-Württemberg gibt es keine Fachoberschulen. Hier entspricht das 1-jährige Berufskolleg der 12. Klasse einer Fachoberschule, wo man mit der Fachhochschulreife abschließt.

Fachrichtungen der Fachoberschulen in den einzelnen Bundesländern
  • Baden-Württemberg: -
  • Bayern: Technik; Wirtschaft, Verwaltung- und Rechtspflege; Sozialwesen; Gestaltung; Agrarwirtschaft
  • Berlin: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Sozialpädagogik-/wesen; Gesundheit; Körperpflege; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrarwirtschaft
  • Brandenburg: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Sozialwesen; Ernährung; Agrarwirtschaft
  • Bremen: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Gesundheit und Soziales; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung
  • Hamburg: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Sozialpädagogik; Pflege und Gesundheit; Hauswirtschaft; Gestaltung
  • Hessen: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Sozialwesen; Gesundheit; Gestaltung; Medienproduktion; Agrar
  • Mecklenburg-Vorpommern: Technik; Wirtschaft; Sozialpädagogik; Gestaltung
  • Niedersachsen: Technik; Informatik; Wirtschaft; Verwaltung und Rechtspflege; Sozialwesen; Gesundheit; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrarwirtschaft; Seefahrt
  • Nordrhein-Westfalen: Technik; Wirtschaft und Verwaltung; Sozial- und Gesundheitswesen; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrarwirtschaft
  • Rheinland-Pfalz: Technik; Naturwissenschaften; Wirtschaft; Sozialwesen; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrarwirtschaft; Polizei
  • Saarland: Technik; Ingenieurwesen (Naturwissenschaften und Umwelttechnik); Wirtschaft; Sozialpädagogik; Gestaltung
  • Sachsen: Technik; Wirtschaft; Verwaltung und Rechtspflege; Sozialwesen; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrartechnik; Polizeivollzugsdienst
  • Sachsen-Anhalt: Technik; Wirtschaft; Verwaltung und Rechtspflege; Sozialwesen; Ernährung und Hauswirtschaft; Gestaltung; Agrartechnik; Polizeivollzugsdienst
  • Schleswig-Holstein: Technik; Wirtschaft; Sozialpädagogik; Gesundheit und Ernährung; Gestaltung und Lebensmitteltechnik; Agrarwirtschaft
  • Thüringen: Technik; Informatik; Wirtschaft; Sozialwesen; Ernährung; Gestaltung
Fachoberschule für Hörgeschädigte

Eine Fachoberschule für Hörgeschädigte gibt es am Rheinisch-Westfälischen Berufskolleg für Hörgeschädigte in Essen. Diese und weitere Fachoberschulen für hörgeschädigte Menschen finden Sie hier:

Fachoberschulen für hörgeschädigte Menschen

Leserbewertung: wenig hilfreich (Anzahl der Bewertungen:5)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.