Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Wohnen für Auszubildende

Nicht immer können Auszubildende zu Hause bei den Eltern wohnen. Dann brauchen sie eine Wohnmöglichkeit, die preisgünstig ist. Aber wo?

So findet man eine Wohnung
  • Den zukünftigen Ausbildungsbetrieb fragen.
  • Bei der Arbeitsagentur fragen. Die Arbeitsagentur kennt Adressen von Wohnheimen für Auszubildende oder von karitativen Organisationen
  • Wohnheime für Auszubildende im Internet suchen
Wohnheime für Auszubildende

Ein Zimmer in einem Wohnheim kostet zwischen 150 und 300 Euro pro Monat, einschließlich Nebenkosten. Bei einem Einzelzimmer sind Küche, Bad und Gemeinschaftsräume meist auf einem Stockwerk. Manchmal gibt es auch Wohngemeinschaften mit zwei bis 6 Personen in einer Wohnung. Der Vorteil ist immer, dass man gut Kontakt zu Gleichaltrigen findet.

Bei einer Ausbildung in einem Berufsbildungswerk oder in einem Berufsförderungswerk gibt es für die Auszubildenden meist ein Internat.

Viele Berufsbildungswerke und andere Einrichtungen für Menschen mit Hörschädigung haben auch Wohnungen in der Stadt gemietet. Dort wohnen mehrere Auszubildende. Sie sind selbst für die Versorgung zuständig. Sie werden von Sozialarbeitern aus der Einrichtung besucht und beraten, wenn es Konflikte gibt.

Tipp

Adressen von Wohnheimen für Auszubildende finden Sie auf dieser Website unter "Service - Adressen suchen".

Leserbewertung: noch nicht bewertet (Anzahl der Bewertungen:0)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.