Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Master

Der Master ist ein akademischer Abschluss an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule. Das Masterstudium ist ein wissenschaftliches Studium, in dem man lernt, wissenschaftlich zu arbeiten. Einen Master kann man nur machen, wenn man bereits einen anderen Abschluss hat. Meistens ist das der Bachelor.

Der Masterabschluss ist vergleichbar zu den bisherigen Diplom- und Magisterabschlüssen der Universitäten.
Voraussetzung für den Masterstudiengang ist in der Regel der Bachelor.
Regelstudienzeit: ein bis zwei Jahre als Vollzeitstudium oder berufsbegleitend.

Es gibt verschiedene Masterstudiengänge:
• Konsekutive Masterstudiengänge

Konsekutiv bedeutet nachfolgend und bezieht sich auf die Fachrichtung, die man in dem Bachelor-Studiengang studiert hat. Die Voraussetzung ist also ein Bachelor-Studium der gleichen Fachrichtung.

• Nicht-konsekutive Masterstudiengänge

Voraussetzung ist ein beliebiges Studium mit einer anderen Fachrichtung.
Man kann zum Beispiel den Bachelor oder ein Diplom oder den Magister oder ein Staatsexamen haben.
Beispiel: Ein Jurist mit dem Ersten Staatsexamen ergänzt sein Studium mit einem Masterstudiengang zum "Master of Business Marketing (MBM)".

• Weiterbildende Masterstudiengänge

Voraussetzung ist Berufserfahrung.
Beispiel: Ein Architekt erwirbt nach einigen Jahren im Beruf zusätzlich den "Master architektur media management (AMM)".

Abschlussbezeichnungen
- für konsekutive Masterstudiengänge
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)
  • Master of Laws (LL.M.)
  • Master of Fine Arts (M.F.A.)
  • Master of Music (M.Mus.)
  • Master of Education (M.Ed.)
- für nicht-konsekutive und weiterbildende Masterstudiengänge

Diese sind nicht einheitlich geregelt. Eine häufige Bezeichnung ist zum Beispiel Master of Business Administration.

Regelungen für behinderte Studierende

Für behinderte Studierende im Masterstudium gelten die gleichen Regelungen wie für Studierende, die mit dem Bachelor abschließen.

Leserbewertung: noch nicht bewertet (Anzahl der Bewertungen:0)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.