Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Leipziger Modell

weitere Inhalte:

Das Leipziger Modell ist ein Berufs-Beratungsmodell. Berater und Beraterinnen , die Erfahrung in der Berufsausbildung von gehörlosen und schwerhörigen Menschen haben, beraten hörgeschädigte Menschen. Die Berater und Beraterinnen sprechen oder gebärden mit den gehörlosen und schwerhörigen Menschen. Es gibt auch psychologische Tests.

Ziel des Leipziger Modells

Der gehörlose oder schwerhörige Mensch soll auf jeden Fall

bekommen. Bildungsangebot, Beruf oder Arbeit müssen zum Menschen mit Hörschädigung passen.

Wie lange dauert die Beratung?

Die Beratung kann 1 Tag, 3 Tage, 10 Tage oder 3 Monate dauern. Wenn die Beratung länger dauert, dann wird auch nach einem Ausbildungsplatz oder einer Arbeit gesucht.

Was ist besonders am Leipziger Modell?

  1. Die Kommunikation ist gesichert, weil die Berater und Beraterinnen DGS, LBG oder Lautsprache sprechen.
  2. Der behinderte Mensch arbeitet mit. Er steht im Mittelpunkt.
  3. Die psychologischen Tests hat man auf gehörlose und schwerhörige Menschen abgestimmt
  4. Praktische Erprobung in vielen Berufsfeldern
  5. Die Beratung hat mehrere Abschnitte(=Module). Die Module bauen aufeinander auf.
  6. Die Beratung dauert so lange, bis die Berater zusammen mit dem gehörlosen und schwerhörigen Menschen ein Bildungsangebot oder eine Arbeit gefunden haben.

Bedingungen für die Beratung

Wenn der Kostenträger zugestimmt hat, dann können gehörlose und schwerhörige Menschen aus dem ganzen Bundesgebiet sich mit dem Leipziger Modell beraten lassen.

Wichtiger link

Ergänzende Information zum Leipziger Modell auch für Kostenträger. Diese Information ist wichtig bei Verhandlungen mit der Arbeitsagentur.

Leserbewertung: hilfreich (Anzahl der Bewertungen:1)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.