Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Studium

Menschen mit einer Behinderung oder mit einer chronischen Krankheit können studieren.
Sie dürfen nicht benachteiligt werden.
Das steht im Gesetz.

Informationen zum Studium mit Behinderung gibt es zu solchen Fragen:

Welche technischen, personellen und finanziellen Hilfen gibt es an den Hochschulen?
Wo bekommt man diese Hilfen?
Beispiel: Wo finde ich Mitschreibekräfte für hörbehinderte Studierende?

Alle diese Fragen beantworten:

Selbsthilfegruppen von behinderten Studierenden
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V. (BHSA)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Behinderung und Studium e.V. (BAG e.V.)
  • IbS Netzwerk - Interessengemeinschaften behinderter Studierender

Wie bezahle ich das Studium?

Wenn man kein eigenes Vermögen hat und
wenn die Eltern das Studium nicht bezahlen können,
dann kann man BAföG-Geld bekommen.
Das BAföG-Geld wird als Darlehen gezahlt.
Wenn man nach dem Studium genügend Geld verdient,
dann muss man das Darlehen zurückzahlen.

Mit Behinderung braucht man mehr Geld.

Behinderte Studierende brauchen Hilfen im Studium.
Zum Beispiel Gebärdendolmetscher oder Studienassistenz.
Das Geld für diese Hilfen muss man beim Sozialhilfeträger beantragen.

Nachteilsausgleich im Studium

Für Studierende mit Behinderungen gibt es besondere Hilfen und Unterstützung.
Das nennt man Nachteilsausgleich.

Beispiele:

  • weniger Wartezeiten auf einen Studienplatz
  • Assistenz: Mitschreibkräfte für Studierende mit Hörbehinderung oder
    Vorlesekräfte für Studierende mit Sehbehinderung
  • mehr Zeit bei Prüfungen oder Seminararbeiten

Am Anfang des Studiums muss man einen Antrag stellen.
Fragen Sie beim Behindertenbeauftragten Ihrer Universität!

Gesetze

Hochschulrahmengesetz

Leserbewertung: sehr hilfreich (Anzahl der Bewertungen:4)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Hier können Sie sich über die Inhalte des obigen Text unterhalten. Stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.