Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Eingliederungsplan (WfbM)

Der Eingliederungsplan ist ein Plan zur beruflichen Entwicklung eines behinderten Menschen.

Dieser Plan wird zweimal erstellt:

  1. Am Ende des Eingangsverfahrens in einer Werkstätte für behinderte Menschen
  2. Am Ende des Berufsbildungsbereichs
Der Eingliederungsplan enthält diese Inhalte:

Der behinderte Mensch hat das Recht, den Eingliederungsplan zu lesen.

Leserbewertung: etwas hilfreich (Anzahl der Bewertungen:8)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

1 Kommentar

  • 1) Zusatz zum Eingliederungsplan

    Autor(in): Wilfried Schroeder

    „Der Eingliederungsplan wird in einer WfbM i.d.R. drei mal erstellt. Zum Ende des Eingangsverfahrens, zum Ende des 1. Jahres des Berufsbildungsbereiches und zum Ende des Berufsbildungsbereiches (nach 2 Jahren). Der behinderte Mensch hat nicht nur das Recht, den Eingliederungsplan zu lesen, sondern der Plan muss mit ihm besprochen werden und er muss ihn auch unterschreiben.”

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.