Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Werkstufe

Es gibt Förderschulen mit Werkstufen. Eine Werkstufe dauert 3 Jahre.

Manche gehörlosen und schwerhörigen Jugendliche haben starke Lernproblemen. Sie brauchen viel Zeit zum Lernen. Sie können nach der 9. Klasse keinen Beruf lernen. Sie lernen in der Werkstufe für das Leben.

In der Werkstufe lernt man...
  • praktisch mit Sachen arbeiten
  • Aufgaben und Arbeit zur richtigen Zeit zu machen
  • Aufgaben und Arbeit gut planen
  • Aufgaben und Arbeit allein machen
  • mit anderen Menschen zusammen leben und arbeiten

In der Werkstufe macht man auch Projekte. Man macht auch Praktika in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder in einer Firma. Man lernt wie dort gearbeitet wird.

Ziel der Werkstufe: Man soll später in einer Firma oder in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten.

Werkstufe zusammen mit Firmen

Die Jugendlichen sind an vielen Tagen in den Firmen. Sie lernen in den Firmen. Die Lehrer aus der Förderstufe sind manchmal dabei und helfen. Die Jugendlichen bereiten sich auf eine Arbeit in den Firmen vor.

Hier kann man vergleichen

Einige Schulen haben eine Werkstufe für hörgeschädigte Menschen:

Werkstufen sortiert nach PLZ

In der rechten Spalte bei Bildungsangebote können Sie auch nach Werkstufen suchen.

Leserbewertung: hilfreich (Anzahl der Bewertungen:4)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?