Brotkrümmelpfad

Volltext-Suche

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Gründungszuschuss

Seit dem 1. August 2006 gibt es einen Gründungszuschuss für Existenzgründungen.

Wer kann einen Gründungszuschuss bekommen?

  • Gründerinnen und Gründer, die einen Anspruch haben auf Arbeitslosengeld
    - kein Arbeitslosengeld 2!
  • Wenn man mindestens 15 Stunden pro Woche als Selbstständiger arbeitet.
  • Wenn das Ziel der Gründung ist, dass man sein Leben damit finanzieren möchte.
  • Wenn man nach der Gründung nicht mehr arbeitslos ist.
    Man hat für sich selbst einen Arbeitsplatz geschaffen.
  • Menschen mit einer Behinderung beantragen den Gründungszuschuss bei ihrem Rehabilitationsträger.

Wie hoch ist der Gründungszuschuss?

Phase 1
Der Zuschuss ist so hoch wie das Arbeitslosengeld. Dazu bekommt man noch 300 Euro für die Krankenversicherung, die Pflegeversicherung und die Altersvorsorge.
Diesen Zuschuss bekommt man 9 Monate lang.

Phase 2
Nach den 9 Monaten bekommt man noch 6 Monate lang die Pauschale von 300 Euro für die Krankenversicherung, Pflegeversicherung und Altersvorsorge. Aber man muss nachweisen, dass man für seine Selbstständigkeit gearbeitet hat.

Gesetzestext
Gründungszuschuss

Leserbewertung: hilfreich (Anzahl der Bewertungen:1)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Kommentieren Sie den Inhalt des obigen Texts, stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem *-Stern müssen ausgefüllt werden.