Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:

Volltext-Suche

Unternavigation: Arbeit Arbeitslosigkeit

Südwestfalenaward
Bester Webauftritt
1. Platz "Non-Profit"

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Sind Sie beruflich erfolgreich?

Das EGSB-Projekt sucht „erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf“.

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Werkstatt für behinderte Menschen

In einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten Menschen mit verschiedenen Behinderungen.
Sie arbeiten dort, weil sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine Arbeit finden können.

Werkstätten für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen

Es gibt besondere Werkstätten für gehörlose, schwerhörige und taubblinde Menschen mit zusätzlichem Handicap.

In diesen Werkstätten wird viel Gebärdensprache benutzt.
Es gibt oft eine Gehörlosengemeinschaft.

Arbeiten in den Werkstätten

Die Menschen mit Behinderung machen Arbeiten wie zum Beispiel

  • Einzelteile verpacken
  • Geräte zusammenbauen
  • Möbel bauen und pflegen
  • Gärten angelegen.

Die Heider Werkstatt für gehörlose Menschen hat zum Beispiel eine Tischlerei, eine Metallwerkstatt, eine Wäscherei, eine Elektrowerkstatt und einen Küchenbetrieb.

Wie sind die Werkstätten organisiert?

Eingangsverfahren

Am Anfang wird geprüft:
Kann der behinderte Mensch in der Werkstatt arbeiten?
Welche Abteilung ist geeignet?

Berufsbildungsbereich

Im Berufsbildungsbereich bereitet man sich auf die Arbeit in der Werkstatt vor.

Arbeitsbereich

Im Arbeitsbereich arbeitet man in der Produktion.
Man baut zum Beispiel Möbel oder Geräte.
Oder man arbeitet im Garten oder in der Küche.
Im Arbeitsbereich wird man auch weiter ausgebildet.

Bezahlung

Wenn man in der Werkstatt für behinderte Menschen arbeitet,
dann bekommt man Geld.

Versicherungen

Die Beschäftigten haben eine Krankenversicherung und eine Pflegeversicherung.
Ihre Rente ist später so hoch wie bei Beschäftigten ohne Handicap.

Adressen von Werkstätten

Diese Werkstätten nehmen hörbehinderte oder taubblinde Menschen:

Adressen sortiert nach Postleitzahl

Diese Werkstätten nehmen viele hörbehinderte oder taubblinde Menschen. Manche sprechen Gebärdensprache:

Werkstätten für hörbehinderte Menschen

Leserbewertung: hilfreich (Anzahl der Bewertungen:8)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?

noch keine Kommentare

Hier können Sie sich über die Inhalte des obigen Text unterhalten. Stellen Sie Fragen oder antworten Sie auf Fragen anderer.

Wichtig: Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.