Brotkrümmelpfad

Sie sind hier:
  • Startseite

Volltext-Suche

Südwestfalenaward
Bester Webauftritt
1. Platz "Non-Profit"

Einstellungen

Sprachauswahl:

  • Verständliche Sprache
  • Leichte Sprache
  • DGS

Schriftgröße einstellen:

  • Schrift vergrößern
  • Schrift verkleinern
  • Schriftgröße zurücksetzen

IMH Dienste

EGSB-Projekt

Erfolgreiche gehörlose und schwerhörige Menschen im Beruf

Welche Faktoren tragen wesentlich dazu bei, dass gehörlose und schwerhörige Menschen beruflich erfolgreich sind?

zum EGSB-Projekt

Inhaltsbereich

Kommunikation und Teilhabe

Viele Hände bilden einen Kreis

Kommunikation und Teilhabe hängen eng miteinander zusammen, denn Teilhabe gelingt durch Kommunikation.

  • Jeder Mensch braucht andere Menschen, mit denen er reden kann und zu denen er guten Kontakt hat: Kommunikation.
  • Jeder Mensch braucht andere Menschen, die ihm manchmal helfen: Unterstützung.

Alle Menschen brauchen Kommunikation und Unterstützung.

Kommunikative Unterstützung

Wenn Menschen unterschiedlich hören und sprechen, können sie einander am besten verstehen, wenn sie etwas zur Hilfe nehmen: Zeichen, Bilder, Schrift, Gebärdensprache, ein Hörgerät, Ablesen von den Lippen oder Dolmetscher und Dolmetscherinnen.

Mehr dazu Kommunikative Hilfen

Soziale Unterstützung

Gegenseitige Hilfe ist wichtig: in der Familie, in der Nachbarschaft, mit Freunden oder am Arbeitsplatz. Aber das genügt oft nicht. Gehörlose und schwerhörige Menschen wollen leben und arbeiten wie die anderen, dabei sein und mitmachen. Dafür gibt es

  • Gleichstellungsgesetze
  • Hilfen von Fachleuten für behinderte Menschen
  • Unterstützung von öffentlichen Einrichtungen

Mehr dazu Teilhabe und Lebenswelt oder Beratung und Hilfe.

Auch Gehörlosenvereine, Schwerhörigenvereine, Elternverbände, Fachverbände und andere Organisationen können informieren, beraten oder weiterhelfen.

Mehr dazu Verbände Betroffener oder Fachverbände.

Leserbewertung: hilfreich (Anzahl der Bewertungen:16)

Wie bewerten Sie diesen Beitrag?